Hotel Stelvio

wander-wunderland-val-müstair

egal ob mehrtägige trekkings, tagestouren oder kurze wanderungen: artenreichtum, landschaftliche vielfalt, ein beeindruckendes panorama sowie die durchgehende signalisation zeichnen die nationalparkregion aus. das val müstair besticht durch seine ausgeprägte naturnähe und die intakte kulturlandschaft – ein perfektes miteinander von mensch und umwelt. – nachfolgend ein paar wandervorschläge…

 

wandervorschlag 1 – an den ufern des roms
abwechslungsreiche wanderung am freifliessenden haupttalfluss, an prächtigen und weitgehend unberührten auen entlang des rombach
das wasser gibt den weg vor. der wanderweg «a la riva dal rom» ist ein vergnügen für gross und klein: leicht zu bewältigen, mit vielen rastmöglichkeiten, zwei spielplätzen mit feuerstellen direkt am wasser (in valchava und müstair) und mehreren gaststätten in den dörfern unweit der route.
der themenwanderweg startet oberhalb von tschierv und führt dem bach „rom“ entlang bis nach müstair an die landesgrenze. eine entsprechende informationsbroschüre macht den wanderweg zum themenweg. sie ist handlich, reich illustriert und enthält eine wanderkarte und eine genaue wegbeschreibung. themenschwerpunkte sind flora, fauna, kultur und die wechselvolle geschichte des roms.
die strecke durch die ebene zwischen tschierv und fuldera oder die wegstrecke in müstair zwischen schützenhaus und schulhaus sind auch für kinderwagen geeignet
schwierigkeit: leicht – strecke: 15,6 km – dauer: 4:22 std – aufstieg: 105 m – abstieg: 609 m

wandervorschlag 2 – leichte höhenwanderung auf der sonnenseite des tals mit herrlichem panoramablick auf das imposante ortlermassiv
ausgangspunkt ist der ofenpass. dort beginnt bei der postauto-haltestelle süsom givè (passhöhe) die senda val müstair. sie führt anfangs auf einem pfad durch den arvenwald. nach etwa einer stunde ist die alp da munt erreicht. der wanderweg zieht sich nun mit tiefblicken ins tal am hang entlang. am bergsee lai da juata liegt mit etwa 2260 m die höchste stelle der wanderung. bald beginnt der abstieg zur 200 meter tiefer gelegenen, bewirtschafteten alp champatsch. ein fahrweg führt hinab nach lü mit der sternwarte lü-stailas. am ortsende links ansteigend durch den wald nach urschai. unterhalb der alp sot vorbei nach craistas und pütschai. nach  pizzet führt ein leicht abfallender fußweg bis oberhalb von müstair.
schwierigkeit: mittel – strecke: 19,5 km – dauer: 5:55 std – aufstieg: 396 m – abstieg: 1266 m

wandervorschlag 3 – anspruchsvolle und hochalpine tour mit gipfelerlebnis auf einem 3000er und anschiessendem abstieg ins val müstair vorbei am bergsee lai da rims, der zu den schönsten bergseen graubündens zählt
in den sommermonaten fährt ein postauto von sta. maria hinauf zum umbrailpass. kurz unterhalb des berghauses astras beginnt der aufstieg längs der grenze zu italien. unterwegs passieren wir einige relikte der schweizer grenzbefestigung im ersten weltkrieg. nach einem geröllfeld ist für ein kurzes stück schwindelfreiheit gefragt. vom piz umbrail aus herrliche aussicht. abstieg vorbei am  lai da rims (2396 m ü. m.) – der bergsee ist ein idealer platz für eine rast. entlang eines baches im zickzack steil hinab, bis die fahrstraße aus dem val mora erreicht ist. bei tschuccai  verzweigt sich der weg. wir halten uns rechts und wandern das val vau hinab nach sta. maria
schwierigkeit: mittel – strecke: 15 km – dauer: 6:20 std – aufstieg: 595 m – abstieg: 1710 m

wandervorschlag 4 – der themenweg beleuchtet die geschichte der legendären alpini während des ersten weltkrieges entlang der front in fels und eis. eine halbtageswanderung mit tiefem einblick in die geschichte und weiter aussichtblick über das einst umkämpfte grenzgebiet schweiz/italien
italienische gebirgssoldaten besetzten im mai 1915 den monte scorluzzo (3094). bereits im juli wurde ihnen diese hervorragende aussichtskanzel durch österreichisch standschützen wieder entrissen. entlang des bergwanderweges vom stilfserjoch auf den gipfel bewegen wir uns zwischen zahlreichen und nach wie vor gut intakten stellungssystemen auf deren spuren. der abstieg zum filone del mot ist etwas ausgesetzt, aber sehr gut begehbar und oftmals versperrt ein neugieriges steinwildrudel den weiteren weg. anschauliche bild- und texttafeln vermitteln detail- und hintergrundinformationen entlang der ganzen wegstrecke für welche 5-7 stunden gehzeit (ohne pausen) zu rechnen sind.
hinweise
der offizielle wanderweg führt zur passstrasse und es gibt keine andere möglichkeit, zurück zur postauto-haltestelle am umbrailpass oder auf dem stilfserjoch zu gelangen als der strasse entlang. – die tour kann auch auf dem umbrailpass begonnen werden, wobei man dann auf dem stelvio/stilfserjoch hochsteigen muss.
schwierigkeit: mittel – strecke: 10,1 km – dauer: 4:20 std – aufstieg: 643 m – abstieg: 643 m

wandervorschlag 5 – val mora! zuerst etwas hinauf nach jufplaun, dann in einem langen weiten tal hinab nach valchava. beeindruckend die mischung vom weitem tal und schroffen bergen – fast wie in kanada
vom gasthaus buffalora vorbei an der alp buffalora mit anschliessendem anstieg. auf der jufplaun-ebene führt der schotterweg eben bis leicht ansteigend dahin – unterhalb einer zollhütte ein kurzes stück bergauf, bevor man den übergang zum val mora erreicht. danach steiler, steiniger weg ins val mora hinab.
das val mora ist ein noch unberührtes bergtal, nur besucht von wanderern und bikern.  zuerst durch felsen hindurch, später auf bequemen forststrassen mit ausblicken auf die umliegenden gipfel und wasserfälle. bei döss radond (2234 m ü. m.) befindet sich die wasserscheide, einmal fliesst das wasser über die aua da vau ins val müstair ab, zur anderen seite in den stausee von livigno. nun beginnt auch der abstieg. vorbei an der alp praveder (2090 m ü. m.), die dem kloster müstair gehört, steigen wir ab zur alp clastras (1943 m ü. m.), die ebenfalls dem kloster gehört. kurz unterhalb kommt von rechts auch der abstieg vom lai da rims dazu. es besteht die möglichkeit die wanderung zu verkürzen und in pra da vau den postautokurs zu nehmen. bei tschuccai (1779 m ü. m.) verzweigt sich der weg. wir halten uns links und wandern das val vau auf der forststraße hinab, bis wir nach einiger zeit in valchava ankommen.
schwierigkeit: mittel – strecke: 21,6 km – dauer: 7:40 std – aufstieg: 557 m – abstieg: 1329 m

wandervorschlag 6 – munt la schera, für viele leute gehört diese tour zu den schönsten wanderungen im schweizerischen nationalpark. sie führt durch eine für die schweiz untypische steppenlandschaft und bietet eine wunderbare aussicht in richtung italien
ab buffalora eine abwechslungs- und aussichtsreiche rundwanderung. entlang der route warten highlights wie die alten bergwerksstollen oberhalb von buffalora, die erdströme am munt chavagl oder die aussicht vom munt la schera, die bis weit in den benachbarten italienischen nationalpark stilfserjoch hinein reicht. zudem lockt besonders im frühsommer eine beeindruckende vielfalt von alpenblumen. selbst edelweiss sind am munt la schera in grossen mengen zu finden. je nach lust und kondition kann die wanderung mit oder ohne besteigung des gipfels unternommen werden. schwierigkeit: mittel – strecke: 12,5 km – dauer:  5.00 std – aufstieg: 670 m – abstieg: 847 m

wandervorschlag 7 – leichte wanderung entlang des kinderpfades champlönch, eines der highlights für kinder im schweizerischen nationalpark. der virtuelle wanderguide führt durch die wunderschöne region und liefert interessante informationen zur geschichte, den tieren und den arbeiten der parkwächter
eine ideale wanderung für familien, auch mit kleinen kindern. auf den spuren der säumer geht’s weg von der heutigen ofenpassstrasse, auf der ehemaligen verbindung von zernez in richtung ofenpass. als belohnung zum schluss wartet die sonnenterrasse des nationalparkhotels il fuorn.
tipp: die route folgt dem virtuellen kinderpfad champlönch des schweizerischen nationalparks. mittels einer gps-gestützten app erfahren familien auf dieser strecke viel spannendes zum nationalpark. die app für apple und android ist auf der website www.nationalpark.ch erhältlich.  zudem bietet das nationalparkzentrum in zernez ein büchlein inkl. audio-cd zum kinderpfad champlönch an.
schwierigkeit:mittel – strecke: 5 km – dauer: 1:39 std – aufstieg:189 m – abstieg: 234 m

im frühjahr 2018 erscheint das neue wanderbuch val müstair – ein wanderführer mit tollen fotos und vielen informationen…
buch erhältlich ab april 2018 bei uns oder im buchhandel.